S04E15 – Die Aufnahme vom 29.05.2016

laufende Nummer 133

Eine schlimme Nacht liegt hinter Andreas und Axel weil das Red Sox Bullpen (wieder einmal) einen Vorsprung nicht über die Runden bringen konnte. Auch Craig Kimbrel scheint zu schwächeln und dementsprechend depressiv sind die beiden. Zum Glück kann Florian das ausgleichen, denn mit seinen Giants kann er momentan ja auch des feiern gar nicht mehr herauskommen. Toll.

Wir schauen etwas schadenfroh auf die White Sox, die einen epischen Meltdown im 9. hinnehmen mussten, lästern über die Yankees und blicken gespannt auf die Pirates.
Hier der angesprochene Monolog von Vin Scully:

Gänsehaut garantiert.

Eine Sache haben wir leider vergessen, nämlich Danke zu sagen an den Bernd, der diese Woche Just Baseball mit einer Spende unterstützt hat. Sorry, ist uns untergegangen aber dafür hier ein ganz dickes Dankeschön!

Außerdem haben wir wieder jede Menge Geschichten aus allen Teilen des Spiels und hoffen Ihr habt Spaß daran. Wenn das so ist freuen wir uns natürlich wie ein frisch paniertes Schnitzel über Kommentare hier oder dort und ganz besonders über Rezensionen und Bewertungen auf itunes.

Falls Ihr uns zudem noch etwas Gutes tun wollt und vielleicht auch eine kleine Spende an unseren Server und das Equipment loswerden wollt, dann schaut doch mal bei unserem brandneuen Spenden-Button vorbei. Danke.

Play Ball!


Just Baseball auf itunes abonnieren: click
Just Baseball auf Feedburner abonnieren: click

3 Gedanken zu „S04E15 – Die Aufnahme vom 29.05.2016

  • Ganz ehrlich, ich kann dieses Gehype von Herrn Scully nicht nachvollziehen. Ja ok, er macht das seit Ewigkeiten, aber seine Stimme und abgekurbelte Sprechart sind doch auf dem Stand der alten Radiokommentatoren stehengegeblieben. Bei jeder Zusammenfassung eines Dodgers-Spiel wirkt er wie ein Fremdkörper. Er erinnert mich an einige Sportreporter des DDR-Fernsehens, die an ihrem Stuhl klebten aber vom Geschehen gar nicht mehr alles mitkriegten. Und würde jemand gerne nächste Woche noch Heribert Faßbender bei der EM hören, der war ja auch “Kult”?

    PS: Ich glaube nicht, dass es in “Field of Dreams” um Jackie Robinson geht.

  • Wie überall sind auch hier die Geschmäcker verschieden. Ich kann durchaus nachvollziehen, wenn man Vin Scully als “altbacken” bezeichnet und als aus der Zeit gefallen. Auf der anderen Seite ist es für manche (u.a. mich) vielleicht genau das, was Baseball ausmacht. Das Zeitlose, die endlosen Geschichten, die ruhige Art auch dramatischste Inhalte zu kommentieren. Mir gibt Scully bei jedem Spiel das beruhigende Gefühl einen Kommentator zu haben, der so viel mehr über das Spiel weiß als ich, dass ich es einfach genießen kann.

    PS: Natürlich hast Du Recht, bei Field of Dreams kommt nicht Jackie Robinson aus dem Mais gelaufen, sondern “Shoeless” Joe Jackson.

  • Vielleicht interessiert es ja jemanden: Wir haben hier ein nettes Buch “Full Count – Top 10 Lists of Everything in Baseball”. Mit vielen tollen Fotos und ausgefallenen Listen, u.a. den “Top 10 Baseball Movies”:

    1) Field of Dreams
    2) Angels in the Outfield
    3) A Class of their own
    4) Moneyball
    5) The Natural
    6) Rookie of the Year
    7) The Pride of the Yankees
    8) Eight Men Out
    9) The Sandlot
    10) Mr. 3000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: