S02E26 – Die Aufnahme vom 10.08.2014

Puh, das war aber ein hartes Stück Arbeit diese Woche. Extralang gibt es nicht nur in der MLB, sondern auch bei uns. Der längste Podcast der Saison liegt vor Euch aber wir hoffen natürlich, dass es kurzweilig genug bleibt, dass Ihr auch durchhaltet 🙂
Direkt zu Beginn bitten wir -auf Hinweise von Hörer Lars Rieck um kurze Aufmerksamkeit für die Ice Bucket Challenge. Macht da mit aber wehe uns nominiert jemand!

Im Podcast geht es dann gewohnt unstrukturiert zur Sache. Jan kommt spät hinzu, erklärt uns aber dann ausführlich Koshien und die neuesten Entwicklungen der deutschen Spieler in den Minors. Florian, Andreas und Axel reden vorher über alles wichtige in der MLB, über Opossums im Bullpen, fehlerhaft verpackte Trucks und gebrochene Schläger. Außerdem haben wir seit längerer Zeit wieder einen echten Verkacker der Woche im Programm: Herzlichen Glückwunsch nach Atlanta! Zudem sprechen wir natürlich kurz über die Bundesliga-Playoffs und freuen uns wie Bolle auf spannende Finalspiele.

Den angesprochenen twitter-Account 高校野球 auf deutsch findet Ihr hier
Den Film “Kokoyakyu: High-School Baseball” auf vimeo gibt es hier.
Viel Spaß beim zuschauen, es lohnt sich wirklich!

Und, wie versprochen, gibt es auch die Anleitung zum Stream des Koshien-Turniers:

Und wenn ihr noch Hunger bekommen habt, so sehen diese “Fisch-Teig-Dinger” aus:

Das war es jetzt aber auch. Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem Podcast und, damit Ihr auch direkt was zum lachen habt, hier noch das .gif von Herrn Puig.
Huch.


Just Baseball auf itunes abonnieren: click
Just Baseball auf Feedburner abonnieren: click

2 thoughts on “S02E26 – Die Aufnahme vom 10.08.2014

  • Jackie Bradley Jr ist der lebende Beweis dafür, dass man sich für die Statistik WAR nichts kaufen kann. Durch seine supergute Defense ist er rund 1,5 Spiele besser als Replacement Level, was ein Witz ist, zumal seine Slash Line mit On Base bzw. Slugging unter .300 ist.

  • @Angels: Der Pen ist ein wenig durcheinander gebracht worden…Frieri ist in Pittsburgh und Grilli nun bei den Angels. Closer dürfte Huston Street (ex-Padres) sein…Joe Smith hatte einen furchtbar genialen Monat Juli, mit das beste was man als Reliever bringen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: